Veranstaltungen 2018



Freitag, 16. März 2018

Vortrag "Die Luftverteidigungszone West im heutigen Baden-Württemberg" im Fort Oberer Kuhberg, Am Hochsträß 1, 89081 Ulm. Vortrag über die Luftverteidigungszone West als Bestandteil der Westbefestigungen mit Schwerpunkt heutiges Baden-Württemberg. Veranstalter ist der Förderkreis Bundesfestung Ulm.

 


Samstag, 14.04.2018

Begehung der 24-cm-Batterie Oberkirch (Schwere Stellungsbatterie 240), im Anschluss an die Begehung besteht die Möglichkeit, den Tarnbunker in Kehl-Neumühl zu besichtigen (Regelbau 10a).

 


Sonntag, 15.04.2018

1938 – Als der Westwall zur Propaganda-Festung wurde – 2018

80 Jahre „Limes-Bauprogramm“

Nach geheimen Anfängen, bei denen selbst archäologische Funde nicht bekannt gegeben wurden, wurde der Westwall ab 1938 mit dem massenhaften Ausbau, dem sogenannten „Limes-Bauprogramm“, dessen Namen sich bewusst an den römischen Grenzwall anlehnte, durch die deutsche Propaganda vereinnahmt. Der unbezwingbare Wall im Westen sollte Möglichkeiten schaffen, im Osten frei zu handeln. Sowohl 1939/40 als auch 1944/45 erreichte diese Propaganda ihren Zweck und beeindruckte die westlichen Alliierten so stark, dass sie sich bei ihrer Kräfte-Bereitstellung vor dem endgültigen Sturm 1945 massiv beeinflussen ließen. Doch wie sah es bei einem Blick hinter die Kulissen dieses Bauprogramms aus?

Zur 80. Wiederkehr des Beginns des „Limes-Bauprogramms“ bieten die beiden Bunker-Teams des Tarnbunkers in Kehl-Neumühl (Regelbau 10a) und des Bunkers „Emilie“ in Neuried-Altenheim (Regelbau 11) am Sonntag, 15.04.2018, Einblicke in dieses Bauprogramm. Beginn der Begehung ist um 13:30 Uhr am Tarnbunker in Kehl-Neumühl, Ecke Elsässer Straße / Stockweg, das Ende am Bunker „Emilie in Neuried-Altenheim, Ulmenweg 4.

Die beiden Bunker-Teams würden sich über Ihre Teilnahme freuen.

 


Samstag, 21. April 2018

Begehung der schweren Stellungsbatterie 217 (Hardtwald-Batterie) im Hardtwald südlich Karlsruhe.
Die Begehungen zum Einsatz der Marinegeschütze des Westwalls am Oberrhein werden weitergehende Informationen, die beim Erscheinen des Buches "Die Marinegeschütze des Westwalls am Oberrhein" noch nicht bekannt waren, berücksichtigen. Bei diesen Begehungen werden voraussichtlich beide Autoren des Buches anwesend sein, es besteht die Möglichkeit einer Buchsignierung.

 


Freitag, 04. Mai 2018

Vortrag über die Flugabwehrstellungen rund um und den Luftkrieg über Oberndorf am Neckar im I. Weltkrieg. Der Vortrag behandelt die Vorgeschichte des letztjährigen Vortrags über die Luftverteidigungszone West rund um Oberndorf am Neckar und dient als dessen Ergänzung. Der Vortrag findet um 19:00 Uhr im „Schweden-Bau“ (Heimat- und Waffen-Museum) in Oberndorf am Neckar statt. Veranstalter des Vortrags ist das Stadtarchiv Oberndorf.

 


Sonntag, 06. Mai 2018

Wander-Opening auf der Hornisgrinde, verbunden mit der Öffnung des französischen Kommandobunkers sowie Führungen zu den deutschen und französischen Wehranlagen auf der Gipfelhochfläche.

 


Samstag, 19.05.2018 und Sonntag, 20.05.2018 (Pfingsten)

Fachexkursion in die Vogesen rund um und über den Hartmannsweilerkopf (Viel Armand).

 


Sonntag, 03. Juni 2018

Tag der Forts, u.a. verbunden mit der Öffnung des Tarnbunkers in Kehl-Neumühl (Regelbau 10a) und des Bunkers „Emilie“ in Neuried-Altenheim (Regelbau 11).

 


Freitag, 08. Juni 2018

Vortrag über „Die Luftverteidigungszone West“ bei St. Märgen im Südschwarzwald. Anlässlich des 900jährigen Bestehens des Ortes St. Märgen im Jahr 2018 wurden dort auch die Bauwerke der LVZ West dokumentiert. Diese und deren Einbindung in die gesamte LVZ West werden in dem Vortrag vorgestellt.

 


Verlegt vom 19. Juni 2018 auf Dienstag, 12. Juni 2018

Vortrag über die Entwicklung der bodengestützten Flugabwehr vom deutsch-französischen Krieg 1870/71 über den 1. und 2. Weltkrieg bis heute: Von der „BAK“ über die „Flak“ bis zum „Ozelot“. Veranstalter des Vortrags ist das Wehrgeschichtliche Museum in Rastatt, wo auch der Vortrag stattfindet. Dessen Beginn wird noch bekannt gegeben.

 


Sonntag, 05. August 2018

Musikfest des Musikvereins und der Gemeinde Seebach am Hornisgrindeturm, verbunden mit der Öffnung des französischen Kommandobunkers sowie Führungen zu den deutschen und französischen Wehranlagen auf der Gipfelhochfläche.

 


Sonntag, 09. September 2018

Tag des offenen Denkmals: Öffnung des französischen Kommandobunkers auf der Hornisgrinde sowie Führungen zu den deutschen und französischen Wehranlagen auf der Gipfelhochfläche (zum ersten Mal auch in russischer Sprache), Treffen und Ausstellung historischer (Militär-) Fahrzeuge.

Plakat Hornisgrinde

 


Donnerstag, 04. Oktober 2018

Vortrag "Das Führerhauptquartier „Tannenberg“ im Nordschwarzwald" bei den Geschichtsfreunden Kapplertal, Kappelrodeck-Waldulm, bei der Winzergenossenschaft Waldulm. Beginn 19.30 Uhr.

 


Donnerstag, 25. Oktober 2018

Vortrag „Die Luftverteidigungszone West im Bereich Hausach - Gutach“ Das Kinzigtal war aufgrund seiner Topographie jahrhundertelang ein bevorzugter Weg für Truppendurchmärsche durch den Schwarzwald. 1937 und 1939 wurde das Tal daher doppelt gesichert. Einmal mit einer der 33 in den Schwarzwald-Tälern errichteten Sperrstellen und einmal mit einem Erdverteidigungs-Riegel der LVZ West. Beide Bau-Epochen werden in dem vom Kultur- und Tourismusbüro Hausach veranstalteten Vortrag vorgestellt.

 


Sonntag, 28. Oktober 2018

Fachexkursion „3-Schanzen-Tour“: Als Ergänzung der Vorträge am 04.10.2018 über das Führerhauptquartier „Tannenberg“ und am 25.10.2018 über die LVZ West geht es von der Alexanderschanze (1733) am ehemaligen Führerhauptquartier entlang zur Schweden- (1593) und zur Schwabenschanze (1792). Am kürzesten Weg zwischen den beiden europäischen Machtzentren Paris und Wien gelegen, wurde diese Gegend von Befestigungsanlagen, Truppendurchmärschen und Gefechten geprägt, die heute oft vergessen sind.

 


Mittwoch, 14.11.2018

Vortrag „Der Einsatz der I. Abteilung des Flak-Regiments 25 in der Luftverteidigungszone West im Bereich Oberndorf - Schramberg“. Der Einsatz der I. Abteilung des Flak-Regiments 25, das in Ludwigsburg stationiert war, in den Flugabwehrstellungen der LVZ West im Bereich Oberndorf - Schramberg zum Schutz der dortigen Rüstungsstandorte, wurde gut dokumentiert. Veranstalter des Vortrags ist die Militärgeschichtliche Gesellschaft Ludwigsburg e.V

 

 

Auf folgende weitere Termine anderer Veranstalter wird hingewiesen:

 


Samstag, 26.05.2018 und Sonntag, 27.05.2018 sowie Samstag, 01.09.2018 und Sonntag, 02.09.2018

„Panzer-Weekend“ im Schweizerischen Militärmuseum in Full (CH). Panzerstahl statisch und in Bewegung sowie Mitfahrgelegenheiten auf Kettenfahrzeugen. Ein Wochenende, das auch weitere Anfahrten lohnt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier:  https://www.festungsmuseum.ch/about-us/schweizerisches-militaermuseum-full/

 


Sonntag, 03. Juni 2018

Tag der Forts: Ein Tag voller (Festungs-) Geschichte, ins Leben gerufen von den Kölner Festungsforschern des CRIFA (Cologne Research Institute für Festungsarchitektur). Weitere Informationen zu diesem Tag finden Sie auf der Netzseite www.tag-der-forts.de. Westbefestigungen B-W und das Fachplanungsbüro für Brand- und Denkmalschutz beteiligen sich an diesem Tag. Hierzu wird auf den Öffnungstag des Tarnbunkers in Kehl-Neumühl (Regelbau 10a) sowie des Bunkers „Emilie“ in Neuried-Altenheim (Regelbau 11) am Sonntag, 03. Juni 2018 verwiesen.

 


Freitag, 21. September 2018 bis Sonntag, 23. September 2018

Internationale Fachtagung Westwalltag 2018 im Bereich der Luftverteidigungszone West in Saarland. Programm (Stand 12/2017): Westwall, Kalter Krieg und LVZ West. Weitere Informationen zum Westwalltag finden Sie auf der Netzseite www.westwalltag.de oder auf Facebook unter "Westwalltag"

 


Weitere Informationen zum Leistungsangebot der Fachplanungsbüros für Brand- und Denkmalschutz finden Sie im Netz unter www.brand-denkmalschutz.de. Dort wird auch auf Termine von Vorträgen und Fachexkursionen hingewiesen, die bis zu der Zusammenstellung dieser Terminübersicht noch nicht feststanden.